Radio Energy

Privatradio Energy 104.2 Webseite

Raffinierte Programmierung in HTML, CSS und JavaScript sowie eine komplexe, funktionelle Datenbank im Hintergrund verhalfen mit dem CMS content.life 3 auch dem Privatradiosender Energy zu einem neuen Auftritt im Web.

Radio Energy | energy.at | 2010 (Desktop) © echonet communication

07

2010

N&C Privatradio Betriebs GmbH

Intensive Konzeptionsphase

Mit einer intensiven Konzeptionsphase und Beobachtung des Onlinemarktes von Radiosendern in Europa begann das Projekt "Webrelaunch Radio Energy". Die These "Besucher, die den Webauftritt eines Radiosenders besuchen, erwarten vor allem 2 Dinge: Erstens, wenn Sie den Sender gerade hören, zu erfahren welche Show bzw. welches Lied und welcher Interpret gerade auf Sendung zu hören ist. Zweitens, wenn gerade der Radiosender nicht gehört wird, die Möglichkeit dies im Internet über Webradio zu tun." diente als Fundament für die Websiteentwicklung.

Aktivierung und Social Media

Aus der Werbung ist bekannt, dass gerade Radio ein sehr aktivierendes Medium ist, darum wurde neben diesen 2 Schwerpunkten im oberen Seitenbereich auch auf Möglichkeiten von Interaktivität und Partizipation Wert gelegt. Der Radiosender wurde von echonet mit einem interaktiven Playground auf der Startseite in dem auch Abstimmungen stattfinden können, ausgestattet. Abgerundet mit zahlreichen Promotions und Gewinnspiele wurde der Webauftritt auch mit entsprechender Anbindung an die Social Media Kanäle des Radiosenders ausgestattet.

Radio Energy | energy.at | 2010 (Full Display) © echonet communication

Wien, Salzburg, Innsbruck

Unter eigenen Domains gehen die Radio-Stationen von Radio ENERGY mit echonet jeweils in den Regionen Wien, Salzburg und Innsbruck online. Die beiden westösterreichischen Portale verfügen über den gleichen Informationspool wie die Zentrale in Wien und können direkt auch von dort bespielt werden oder eben individuellen Inhalt erstellen. Das CMS wurde dafür mit dem entsprechenden Mandanten-System ausgestattet. Alle 3 Radiostationen plus die von Energy betriebenen Web-Radios können auf der Webseite auch angehört werden - per Livestreaming. Direkt per Schnittstelle werden auch die jeweiligen Songs und die aktuelle Sendung in einem Overlay dargestellt.

Playground mit Hintergedanken

Insbesondere um den im Zentrum der Webseite stehenden Playground hat sich echonet intensiv gekümmert. Anhand zahlreicher eigener Usability-Tests wurde eine Schwachstelle des vorherigen Playgrounds ermittelt: Dieser war so ausgelegt, dass die Nutzer zwar die Playground-Themen wie etwa Gewinnspiele, Specials oder besondere News "durchblättern" konnten. Allerdings verpufft in der Realität diese Anwendung, weil die Nutzer nicht auf "Weiter" klicken, wenn nicht klar ist, was zu erwarten ist. Daher setzte echonet den Playground so um, dass von vorne herein die Erwartung geklärt wurde. Der Fehler einen "nicht-thematischen" Slider auf einer Startseite einzubauen, wird auch von vielen anderen Webseiten gemacht.

Radio Energy | energy.at | 2010 (Floating Screens) © echonet communication

Content-Management mit content.life 3

Mit dem von echonet seit dem Jahr 1999 entwickelten Content-Management-System content.life verfügt der Auftraggeber nicht nur über die Möglichkeit seine Inhalte im Projekt zu steuern, sondern auch per Zeitsteuerung neue Inhalte online zu bringen, Navigationsstrukturen und Seitenstrukturen zu verändern und Administrations-Accounts zu verwalten. Das CMS content.life ermöglicht mit den dahinterliegenden Modulen die inhaltliche Steuerung der Inhalte und natürlich auch die entsprechende Optimierung für Suchmaschinen.

http://www.energy.at