Leopold Museum Softrelaunch 2018

Softrelaunch und Digitale Werbeflächen

Neben einem Soft-Relaunch für die Internetseite des Wiener Leopold Museum hat echonet auch eigene Web-Interfaces für fix installierte Digital-Displays errichtet. Das Content-Management-System von echonet bespielt nun auch intelligent zusammengeführt neben der Internetseite des Leopold Museum in Wien auch die Werbedisplays hinter den Kassen mit einer Terminvorschau, einen Self-Service-Kiosk und die Orientierungshilfen / Programmdisplays in den einzelnen Stockweren des Leopold Museums.

Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Desktop) © echonet communication

12

2018

Leopold Museum - Privatstiftung

https://www.leopoldmuseum.org

Strukturelle Vereinfachung

Im Rahmen eines Soft-Relaunches wurden die Inhalte und das Design der Webseite des Leopold Museum reorganisiert und überarbeitet. Die Sprachen wurden auf die zwei Hauptsprachen reduziert, die Navigation auf der Internetseite für die Besucher und für das interessierte Publikum vereinfacht. Nach wie vor sind die Kunstwerke und die Ausstellungen des berühmten Leopold Museum in Wien das Kernstück des Internetauftrittes. Zusätzlich wurde das responsive Design verbessert um die Nutzererfahrung auf verschiedenen Endgeräten zu verbessern.

Bestückung der Displays

Neben dem Internetauftritt wurden von echonet auch "Spezialausgaben" der Webseite programmiert, die in sich mit dem Content-Management-System intelligent verknüpft sind und deren Inhalte von dort aus gesteuert werden können. Dazu gehören die Displays im Kassenbereich, ein eigenes Self-Service-System für Pressekarten, Newsletter & Co im Bereich des Eingangs des Leopold Museum in Wien und auch die Leit-System-Displays in den einzelnen Stockwerken des Leopold Museum im Wiener Museumsquartier.

Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Floating Phones) © echonet communication
Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Desktop) © echonet communication

Informationskanäle direkt über den Internetauftritt

Das Leopold Museum in Wien hat über das Content-Management-System content.life von echonet nach der Überarbeitung auch die Möglichkeit die internen Informationsdisplays direkt aus dem CMS heraus zu bespielen. Dazu wurde in Abstimmung mit dem Display-Hersteller, der entsprechende Hardware zu Testzwecken der Agnetur zur Verfügung stellte eine Reihe von neuen Informationsformaten entwickelt, die nun im Leopold Museum in Wien für die Besucher einen Informations- und Interaktionsmehrwert bringen.

Self-Service-Kiosk

Für die Gäste des Leopold Museum wurde eine eigene Ausgabeform aus dem Internetauftritt geschaffen auf dem sich Gäste in der Warteschlange an der Kasse bereits in deutsch und englisch über das Leopold Museum informieren können. Außerdem können dort bereits beispielsweise Pressekarten für Journalistinnen und Journalisten am Display bestellt werden, die dann direkt - gegen Vorlage entsprechender Unterlagen - an der Kasse ausgedruckt werden und übergeben werden können. So konnte echonet auch einen Beitrag zur Beschleunigung der Abwicklung an der Museumskasse leisten.

Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Display: Elevator -2) © echonet communication
Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Display: Elevator -1) © echonet communication
Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Display: Elevator 0) © echonet communication
Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Display: Elevator +1) © echonet communication
Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Display: Elevator +2) © echonet communication
Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Display: Elevator +3) © echonet communication
Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 (Display: Elevator +4) © echonet communication

Responsive: Optimiert auf alle Endgeräte

Vom klassischen Desktop-Computer über diverse Laptops, Tablet-Geräte und Smartphones und natürlich auch für Smart-TV sowie für Boardcomputer im Auto wurde dieses Projekt entsprechend optimiert. Die Darstellung, das ist gemeint, wenn wir bei echonet in unserere digitalen Handwerkstatt responsive Webdesign in Wien bauen, passt sich also an alle Endgeräte an.

Dabei wurden für das Projekt verschiedene "Breakpoints" definiert, die festlegen ab welcher Größe des Endgerätes welches Layout zum Tragen kommt. Die Umsetzung ist aus diesem Grund - und das ist einer der entscheidenden Vorteile von responsive Webdesign - auf allen Endgeräten mit der gleichen jeweiligen Webadresse erreichbar und beinhält in allen Detailseiten auch die gleichen Informationen.

Content-Management mit content.life 3

Mit dem von echonet seit dem Jahr 1999 entwickelten Content-Management-System content.life verfügt der Auftraggeber nicht nur über die Möglichkeit seine Inhalte im Projekt zu steuern, sondern auch per Zeitsteuerung neue Inhalte online zu bringen, Navigationsstrukturen und Seitenstrukturen zu verändern und Administrations-Accounts zu verwalten. Das CMS content.life ermöglicht mit den dahinterliegenden Modulen die inhaltliche Steuerung der Inhalte und natürlich auch die entsprechende Optimierung für Suchmaschinen.

  • 022019

    Leopold Museum | leopoldmuseum.org | 2018 Update (Ticketshop-Responsive) © echonet communication

    Ticket-Shop im Leopold Museum

    Auf Basis des bei echonet bereits in der DNA befindlichen System SAP EventTicket, mit dem wir viele Ticketing-Systeme realisiert haben, hat auch das Leopold Museum nun einen neuen Online-Ticket-Shop in Zusammenarbeit mit WIEN TICKET und echonet erhalten. Der Ticket-Shop ist als eigene externe Seite auch mit Analyse-Tools mit dem Webauftritt von echonet verknüpft worden um die Verkäufe auch im Besucherstrom zu erfassen.