Spendition - Geben und Nehmen

Spendition - Sachspenden und Geldspenden online sammeln

Das gemeinnützige Projekt "Spendition" bezieht Sach- und Geldspenden über ein Online-Portal und vermittelt diese an bedürftige Familien weiter. Vom Bücherregal bis hin zum Doppelbett holt die Spendition die Sachspenden mit dem LKW ab, das Vermittlungsmanagement geschieht im CMS content.life.

Spendition | spendition.at | 2018 (Desktop) © echonet communication

09

2018

gGSE GmbH

Spendition - Spedition für Spenden

Grundsätzlich ist die Spendition ein Projekt der GGSE, einer Gemeinnützigen Gesellschaft, deren Ziel es ist potentielle Geber und potentielle Nehmer zusammen zu führen. Das Spenden von Sachgegenständen soll vereinfacht durch die Online-Plattform spendition.at ablaufen. Die Mission der Spendition zusammengefasst lautet:

  • Abholung von gut erhaltenen und funktionstüchtigen Gegenständen
  • Direkter Transport der Sachspenden zu gemeinnützigen Organisationen oder bedürftigen Menschen
  • Nötigenfalls Zwischenlagerung der Sachspenden im eigenen Lager der Spendition.

 

Spendition | spendition.at | 2018 (Mobile) © echonet communication
Spendition | spendition.at | 2018 (Responsive) © echonet communication

Logo-Weiterentwicklung

Um die Spendition auch im Web praktikabel umzusetzen hat echonet auch das Logo der Spendition weiterentwickelt und in einer vereinfachten Form gebaut. Vor allem die Tauglichkeit im Sinne der Iconographie stand hier im Vordergrund. Die ineinerander greifenden Zahnräder zwischen Geben, Spendition und Nehmen stellen dabei symbolisch die Brücke dar, die die Spendition bildet.

  • easy2see Mockup | Braille © echonet communcation

Barrierefrei einen Schritt weiter gedacht...

Während eine grundsätzlich barrierefreie Seite vor allem auf technische und inhaltliche Standards Rücksicht nimmt, ist easy2see als Funktionsset für mehr Barrierefreiheit weiter gedacht. Die wichtigsten drei Kerngebiete des Funktionssets easy2see sind:

  1. Webgesteuerte Farbkontraste
  2. Webgesteuerte Größenverstellung
  3. Navigationssprünge per Shortcut

Die Entwicklung und warum easy2see notwendig für die optimale Benutzer-Erfahrung ist, ist auf der Wissen-Seite Barrierefrei und easy2see nachlesbar. Denn die herkömmlichen Technologien erreichen nicht, was mit easy2see an Barrierefreiheit erreicht wird. Das Hauptproblem besteht dabei darin, dass Betriebssysteme oder Hardware-Lösungen keinen Unterschied zwischen Fotos und Text machen können und vor allem nicht zwischen Fotos und Grafiken. Dieser Unterschied ist mit easy2see herausgearbeitet und daher in Sachen Barrierefreiheit für Internetseiten eine Weiterentwicklung. 

Content-Management mit content.life 3

Mit dem von echonet seit dem Jahr 1999 entwickelten Content-Management-System content.life verfügt der Auftraggeber nicht nur über die Möglichkeit seine Inhalte im Projekt zu steuern, sondern auch per Zeitsteuerung neue Inhalte online zu bringen, Navigationsstrukturen und Seitenstrukturen zu verändern und Administrations-Accounts zu verwalten. Das CMS content.life ermöglicht mit den dahinterliegenden Modulen die inhaltliche Steuerung der Inhalte und natürlich auch die entsprechende Optimierung für Suchmaschinen.

https://spendition.at