Schulungseinrichtung für Blinde und Sehbehinderte

Schulungseinrichtung für Blinde und Sehbehinderte - SEBUS

Barrierefrei und trotzdem mit einer Rafinesse im Design hat echonet den Internetauftritt der Schulungseinrichtung für blinde und sehbehinderte Menschen - kurz SEBUS - umgesetzt. Analog zum SEBUS Logo wurden auch die Hauptnavigationspunkte am Desktop zusätzlich in Braille-Schrift integriert und mit dem Content-Management-System verknüpft. Insbesondere mußten für den Internetauftritt von SEBUS 2 völlig verschiedene Zielgruppen angesprochen werden.

SEBUS | sebus.at | 2018 | Desktop © echonet communcation

04

2018

Blinden- und Sehbehindertenverband Österreich BSVÖ

Zielgruppe: Betroffene Personen

Die Schulungseinrichten für Blinde und Sehbehinderte wird von der öffentlichen Hand unterstützt. Über die externen Partner wie beispielsweise das AMS, gelangen betroffene Personen zu SEBUS. Dass man auch mit einer visuellen Beeinträchtigung eine hohe Lebensqualität haben kann, soll diese Webseite auch für die Zielgruppe darstellen. Schließlich ist SEBUS eine Einrichtung, die neuen Mut schafft, neue Chancen eröffnet und neue Wege aufzeigt.

Zielgruppe: Berater

Damit Personen zu SEBUS vermittelt werden, müssen überhaupt Beraterinnen und Berater in den Strukturen wie AMS & Co erkennen, welche Möglichkeit SEBUS ihren Klienten bietet. Daher ist auch ein "Eye Catcher" für die Berater auf der Startseite von SEBUS von echonet integriert worden. Diese führt direkt in einen FAQ-Bereich der schnell und einfach informiert. Zusätzlich kann über das mitfließende Anfrage-Formular weitere Information unkompliziert angefordert werden.

SEBUS | sebus.at | 2018 | Mobile Screens © echonet communcation
SEBUS | sebus.at | 2018 | Responsive Desktop, Tablet, Smartphone © echonet communcation
SEBUS | sebus.at | 2018 | Desktop © echonet communcation
SEBUS | sebus.at | 2018 | Tablet, Smartphone © echonet communcation
SEBUS | sebus.at | 2018 | Floating Features © echonet communcation
  • easy2see Mockup | Braille © echonet communcation

Barrierefrei einen Schritt weiter gedacht...

Während eine grundsätzlich barrierefreie Seite vor allem auf technische und inhaltliche Standards Rücksicht nimmt, ist easy2see als Funktionsset für mehr Barrierefreiheit weiter gedacht. Die wichtigsten drei Kerngebiete des Funktionssets easy2see sind:

  1. Webgesteuerte Farbkontraste
  2. Webgesteuerte Größenverstellung
  3. Navigationssprünge per Shortcut

Die Entwicklung und warum easy2see notwendig für die optimale Benutzer-Erfahrung ist, ist auf der Wissen-Seite Barrierefrei und easy2see nachlesbar. Denn die herkömmlichen Technologien erreichen nicht, was mit easy2see an Barrierefreiheit erreicht wird. Das Hauptproblem besteht dabei darin, dass Betriebssysteme oder Hardware-Lösungen keinen Unterschied zwischen Fotos und Text machen können und vor allem nicht zwischen Fotos und Grafiken. Dieser Unterschied ist mit easy2see herausgearbeitet und daher in Sachen Barrierefreiheit für Internetseiten eine Weiterentwicklung. 

Content-Management mit content.life 3

Mit dem von echonet seit dem Jahr 1999 entwickelten Content-Management-System content.life verfügt der Auftraggeber nicht nur über die Möglichkeit seine Inhalte im Projekt zu steuern, sondern auch per Zeitsteuerung neue Inhalte online zu bringen, Navigationsstrukturen und Seitenstrukturen zu verändern und Administrations-Accounts zu verwalten. Das CMS content.life ermöglicht mit den dahinterliegenden Modulen die inhaltliche Steuerung der Inhalte und natürlich auch die entsprechende Optimierung für Suchmaschinen.

https://www.sebus.at