Intranet für Wien Work

Stimmung, Information & Kommunikation bei Wien Work

Nach einigen Internetauftritten für Wien Work hat echonet nun auch das Projekt Intranet für die Wien Work fertig gestellt. Neben den klassischen Informationsbereichen, die man in den meisten Intranet-Systemen findet, hat echonet auch einige kreative Inputs mit dem Auftraggeber realisiert. Diese sollen auch die Motivation für die Nutzer erhöhen.

Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Floating Screens) © echonet communication

12

2018

WIEN WORK

Intranet-Lösung bei Wien Work

Für den Auftraggeber erstellte echonet ein vollständiges Intranet mit mehreren auch interaktiven Features für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens Wien Work. Das Intanet der Wien Work umfasst mehrere Bereiche für die Nutzer, die prinzipiell in 3 Kategorien eingeteilt werden können.

  • Informationsbereiche aus dem Unternehmen, diese werden über die Unternehmenskommunikation bespielt.
  • Interaktionsbereiche für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die neben einem Schwarzen Brett ("Kleinanzeigenbörse") auch ein internes Nachrichtensystem / Messageboard haben.
  • Arbeitsbereiche in denen etwa Anträge für Fortbildung, Zeitausgleich, Überstunden und ähnliches zu finden sind, die die Mitarbeiter direkt online nutzen können.
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Responsive Phone Desktop) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Responsive Tablet Phones) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Responsive) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Floating Screens) © echonet communication

Responsive: Optimiert auf alle Endgeräte

Vom klassischen Desktop-Computer über diverse Laptops, Tablet-Geräte und Smartphones und natürlich auch für Smart-TV sowie für Boardcomputer im Auto wurde dieses Projekt entsprechend optimiert. Die Darstellung, das ist gemeint, wenn wir bei echonet in unserere digitalen Handwerkstatt responsive Webdesign in Wien bauen, passt sich also an alle Endgeräte an.

Dabei wurden für das Projekt verschiedene "Breakpoints" definiert, die festlegen ab welcher Größe des Endgerätes welches Layout zum Tragen kommt. Die Umsetzung ist aus diesem Grund - und das ist einer der entscheidenden Vorteile von responsive Webdesign - auf allen Endgeräten mit der gleichen jeweiligen Webadresse erreichbar und beinhält in allen Detailseiten auch die gleichen Informationen.

Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 01) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 02) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 03) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 04) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 05) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 06) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 07) © echonet communication
Wien Work Intranet | intranet.wienwork.at | 2018 (Screen Only 08) © echonet communication
  • easy2see Mockup | Braille © echonet communcation

Barrierefrei einen Schritt weiter gedacht...

Während eine grundsätzlich barrierefreie Seite vor allem auf technische und inhaltliche Standards Rücksicht nimmt, ist easy2see als Funktionsset für mehr Barrierefreiheit weiter gedacht. Die wichtigsten drei Kerngebiete des Funktionssets easy2see sind:

  1. Webgesteuerte Farbkontraste
  2. Webgesteuerte Größenverstellung
  3. Navigationssprünge per Shortcut

Die Entwicklung und warum easy2see notwendig für die optimale Benutzer-Erfahrung ist, ist auf der Wissen-Seite Barrierefrei und easy2see nachlesbar. Denn die herkömmlichen Technologien erreichen nicht, was mit easy2see an Barrierefreiheit erreicht wird. Das Hauptproblem besteht dabei darin, dass Betriebssysteme oder Hardware-Lösungen keinen Unterschied zwischen Fotos und Text machen können und vor allem nicht zwischen Fotos und Grafiken. Dieser Unterschied ist mit easy2see herausgearbeitet und daher in Sachen Barrierefreiheit für Internetseiten eine Weiterentwicklung. 

Content-Management mit content.life 3

Mit dem von echonet seit dem Jahr 1999 entwickelten Content-Management-System content.life verfügt der Auftraggeber nicht nur über die Möglichkeit seine Inhalte im Projekt zu steuern, sondern auch per Zeitsteuerung neue Inhalte online zu bringen, Navigationsstrukturen und Seitenstrukturen zu verändern und Administrations-Accounts zu verwalten. Das CMS content.life ermöglicht mit den dahinterliegenden Modulen die inhaltliche Steuerung der Inhalte und natürlich auch die entsprechende Optimierung für Suchmaschinen.

https://intranet.wienwork.at